Abschlussymposium 2020

Die neuen hydrologischen Szenarien für die Schweiz zeigen, wie sich der Klimawandel auf die Gewässer und die Wasserwirtschaft auswirkt. Der Themenschwerpunkt "Hydro-CH2018: Schweizer Gewässer im Klimawandel" stellt seine Ergebnisse und Produkte am Abschlussymposium vom 17.11.2020 der Öffentlichkeit vor. 

Bodensee Trockenheit
© Keystone

Worum geht es?

Das Programm «Hydro-CH2018: Hydrologische Grundlagen zum Klimawandel» bildet einen Themenschwerpunkt des National Centers for Climate Services NCCS und wird von der Abteilung Hydrologie des BAFU geleitet. Das Projekt hat zum Ziel, aufbauend auf den neuen CH2018 Klimaszenarien einen aktuellen Überblick über die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wasserkreislauf und die Wasserwirtschaft zu erarbeiten, das Prozessverständnis zu verbessern und Klimadienstleistungen (Climate Services) im Bereich Wasser zu entwickeln und verfügbar zu machen. Gerne möchten wir die Gelegenheit nutzen, Ihnen an dieser Abschlussveranstaltung die Resultate und Produkte aus dem Projekt vorzustellen.

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, insbesondere an Vertreter aus Behörde, Wirtschaft,  Politik sowie an private Akteure, welche im Bereich der Hydrologie und Wasserwirtschaft tätig sind.

 

Wichtige Informationen

Datum: Dienstag, 17. November 2020 

Ort: Eventforum Bern

Sprache: Deutsch und Französisch (mit Simultanübersetzung)

Die Teilnahme ist kostenlos.

Programm und Anmeldung

folgen demnächst hier.

Letzte Änderung 14.01.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Umwelt BAFU
Abteilung Hydrologie

Papiermühlestr. 172
3063 Ittigen

hydrologie@bafu.admin.ch
www.bafu.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.nccs.admin.ch/content/nccs/de/home/das-nccs/themenschwerpunkte/hydro-ch2018/hydro-ch2018-veranstaltungen/abschlusssymposium_2020.html