Proclim-News on Climate, Global Change and Energy

These news are provided by ProClim. The climate portal of ProClim offers you an overview of the current state of knowledge on the subjects of climate change and global environmental changes.

News on Climate, Global Change and Energy

Call for Papers für die INUAS-Konferenz 2022
Der Call for Papers für die INUAS-Konferenz 2022 zum Thema «Urbane Transformationen: Öffentliche Räume», die vom 7. bis 9. September 2022 an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur stattfinden wird, ist lanciert. Image: Creative Commons
06.12.2021 00:00
November mit Wintergruss – trockener und sonniger Herbst
Der November brachte auf der Alpennordseite längere Phasen mit Hochnebel, während die Bergebiete und die Alpensüdseite sonnige Tage verzeichneten. Zum Monatsbeginn fiel in den Ostalpen reichlich Neuschnee. Gegen Monatsende schneite es beidseits der Alpen bis in die Niederungen. Der Herbst war verbreitet niederschlagsarm und insgesamt sehr sonnig. Lokal wurde einer der sonnigsten Herbste der letzten 60 Jahre registriert. Image: pixabay
02.12.2021 00:00
Alpenraum: Projekte zur Dekarbonisierung, Kreislaufwirtschaft und Biodiversität gesucht
Die Europäische Kommission und die Schweiz rufen dazu auf, Projekte für das Alpenraumprogramm 2021-2027 einzureichen. Die Ausschreibung dauert bis zum 28. Februar 2022. Ziel des Programms ist es, Alpenregionen zu befähigen, klimaneutral zu werden, deren Wettbewerbsfähigkeit zu fördern und sich gegen den Klimawandel zu wappnen. Image: pixabay
29.11.2021 00:00
Mehr Geräte, weniger Stromverbrauch: Trend zu energieeffizienten Elektrogeräten geht weiter
Kühlschrank, Computer oder Waschmaschinen verbrauchen immer weniger Strom. Das zeigt eine vom Bundesamt für Energie BFE in Auftrag gegebene Analyse der in der Schweiz verkauften Haushaltgrossgeräte und Elektronikgeräte. Der Gesamtenergieverbrauch der Geräte ist im beobachteten Zeitraum (2002-2020) wesentlich gesunken (-15,6%), und dies obwohl gleichzeitig die Anzahl Geräte zugenommen hat (+41,8%). Die Daten stammen vom Fachverband Elektroapparate für Haushalt und Gewerbe Schweiz (FEA) und des Schweizerischen Wirtschaftsverbands der Informations-, Kommunikations-, und Organisationstechnik (Swico). Image: pixabay
24.11.2021 00:00
Wie wirkt sich der Klimawandel in Ihrem Kanton aus?
Als neues Produkt der aktuellen Schweizer Klimaszenarien CH2018 gibt es nun Faktenblätter zum Klimawandel in den Kantonen. Die Faktenblätter enthalten Informationen zur vergangenen Klimaentwicklung und zur Klimazukunft jedes einzelnen Schweizer Kantons. Sie dienen als Wegweiser und zentrale Informationsquelle zur kantonal einheitlichen Verwendung der Klimaszenarien CH2018 und sollen die Kantone bei der Planung von Klimaanpassungsmassnahmen unterstützen. Viele weitere Grafiken zu verschiedenen Emissionsszenarien, Zeitperioden und Variablen für jeden Kanton sind auf dem jetzt erweiterten CH2018-Webatlas interaktiv dargestellt und als Download verfügbar. Image: MeteoSchweiz
18.11.2021 00:00
At the Top of High Altitude Research: Two Young Researchers Awarded the 2021 Quervain Prize
Discovery of the oldest high-altitude village in the world, situated at a dizzying 3500 m, and melting snows and glaciers of Monte Rosa – the two young researchers Alexander Groos and Enrico Mattea are awarded the 2021 Quervain Prize from the Swiss Committee on Polar and High Altitude Research of the Swiss Academies of Sciences, for their excellent research relating to high mountain. Image: S. Erlwein / E. Mattea
18.11.2021 00:00
COP26: Einigung auf Marktregeln für Emissionsverminderungen im Ausland
Die 26. Klimakonferenz (COP26) in Glasgow ist am 13. November zu Ende gegangen. Wichtige Themen der Konferenz waren die Erreichung des 1.5-Grad-Ziels, griffige Regeln für Emissionsverminderungen im Ausland und für die Berichterstattung, sowie der Umgang mit klimawandelbedingten Verlusten und Schäden. Die Länder haben sich auf Regeln geeinigt, welche die doppelte Anrechnung von im Ausland erzielten Emissionsverminderungen zwischen Staaten ausschliessen. Damit wurden die letzten Umsetzungsregeln des Abkommens verabschiedet. Die Schweiz hat sich an der Konferenz stark dafür eingesetzt, dass Doppelzählungen verhindert werden. Im Rahmen mehrerer Bilateraler Abkommen hat sie sich bereits zuvor zur Einhaltung von strengen Marktregeln verpflichtet. Image: Creative Commons
15.11.2021 00:00
Extremereignisse und ein Blick auf die COP26
Am 9. August erschien der Sechste Bericht des Weltklimarates IPCC zu den naturwissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels. In diesem Beitrag legen wir den Fokus auf die Aussagen zu den Extremereignissen und setzen sie in Kontext zum Klimawandel in der Schweiz. Der IPCC-Bericht ist auch eine wichtige Grundlage für den UN-Klimagipfel (engl.: Conference of the Parties, COP), der aktuell in Glasgow stattfindet.
11.11.2021 00:00
Weltweit drittwärmster Oktober
Im globalen Mittel lag die Oktobertemperatur 0,42 °C über dem Durchschnitt 1991−2020. Es war der drittwärmste Oktober im Copernicus-Datensatz ab 1979. Er zeigte sich nur geringfügig kühler als die Oktobermonate 2015 und 2019. Deutlich über dem Durchschnitt lag die Oktobertemperatur in Nordkanada, Nordrussland und in der östlichen Antarktis, während unterdurchschnittliche Werte im südlichen Afrika, in Südaustralien und in der westlichen Antarktis auftraten. In Europa stieg die Oktobertemperatur im Norden über den Durchschnitt 1991−2020, im Südosten blieb sie darunter. Image: M. Bolliger
11.11.2021 00:00
Treibhausgaskonzentrationen auch 2020 weiterhin auf Rekordniveau
Das jüngste Bulletin der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) zum Stand der Treibhausgase zeigt auf, dass die Konzentrationen der Treibhausgase in der Atmosphäre weiterhin ansteigen und im Jahr 2020 trotz Einflüssen der Corona-Pandemie Werte erreichten, die nie zuvor beobachtet wurden. Image: Pixabay
11.11.2021 00:00

Last modification 13.11.2018

Top of page