Nouvelles sur le climat, les changements globaux et l'énergie de ProClim

Ces nouvelles sont fournies par ProClim. Le portail du climat de ProClim vous offre un aperçu de l’état des connaissances sur les thèmes: changements climatiques, changements globaux de l’environnement.

Nouvelles sur le climat, le changement global et l'énergie

Eine Milliarde Euro für Forschung zu Green Deal
Die Europäische Union will innerhalb des laufenden Forschungsrahmenprogramms «Horizon 2020» Forschungs- und Innovationsprojekte unterstützen, die sich exklusiv an den Prioritäten des Green Deals orientieren. Dafür hat sie rund eine Milliarde Euro gesprochen. Es sind etwa 20 Call-Topics mit klar definierten Vorgaben zu Zielen und insbesondere erwarteten Impacts geplant. Die Entwürfe der Ausschreibungstexte sind öffentlich zugänglich, die offizielle Ausschreibung sollte dann im Herbst erfolgen. Auf die Projekte können sich Konsortien bewerben, die typischerweise aus einer breiten Palette von Akteuren bestehen. Neben akademischen Institutionen sollen so auch Partner aus Industrie, Verwaltung und Zivilgesellschaft vertreten sein. Image: Julia Pelichet
26.05.2020 00:00
IPCC: Working Group II extends Sixth Assessment Report schedule
Working Group II of the Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) has revised the timeline for preparing its contribution to the Sixth Assessment Report (AR6) because of disruption caused by the COVID-19 pandemic.
27.04.2020 00:00
Wie viel Energie steckt in einem Speichersee? Neue interaktive Karte des BFE
Die Wasserkraft ist die wichtigste einheimische Quelle erneuerbarer Energie und trägt rund 57 Prozent zur inländischen Stromproduktion bei. Auf einer neuen interaktiven Karte sind nun die Energieinformationen zu den Schweizer Speicherseen abrufbar. Die Karte zeigt, welche Speicherseen wie viel Energie speichern können. Auch finden sich auf der Karte die jährliche Stromproduktion der dazugehörigen Wasserkraftanlagen; das Verhältnis zwischen Produktion und speicherbaren Energie wird grafisch dargestellt.
27.04.2020 00:00
Führende Universitäten gründen internationale Klimaallianz
Die International Universities Climate Alliance (IUCA) ist ein neu gegründetes Netzwerk, in dem sich Hochschulen zusammengeschlossen haben, die in den Klimawissenschaften eine führende Rolle spielen. Die Allianz will in Klimafragen zu einer Stimme mit weltweitem Gewicht werden, indem sie Innovationen, Wissenstransfer und Forschungszusammenarbeit vorantreibt. Image: www.pixabay.com
24.04.2020 00:00
Sécheresse persistante en Suisse
Il n'a quasiment pas plu en Suisse depuis une quarantaine de jours. Un manque de précipitations aussi prononcé en mars et en avril est très rare comme le montrent les mesures disponibles en Suisse depuis plus de 150 ans. Au Sud des Alpes, le manque extrême de précipitations remonte à quatre mois déjà. Au Tessin, depuis le début de l’année, il manque l’équivalent de près de trois mois de pluie. Image: M. Bolliger
23.04.2020 00:00
Precipitazioni: le grandi assenti
Dopo un autunno con precipitazioni abbondanti sul versante sudalpino, l’inverno ci ha riservato poca neve e i primi mesi del 2020 sono stati caratterizzati da scarse precipitazioni. Cosa ci indicano i modelli a lunga scadenza e quelli stagionali per i prossimi mesi? E quali sono le possibili conseguenze in caso di una primavera siccitosa? Image: © Paola Valchera
16.04.2020 00:00
Schweizer Treibhausgasemissionen 2018 nur leicht gesunken
Die Treibhausgasemissionen in der Schweiz beliefen sich im Jahr 2018 auf 46,4 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente, rund 1,5 Millionen Tonnen weniger als 2017. Dies geht aus dem jährlich erstellten Treibhausgasinventar des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) hervor. Die Emissionen lagen 2018 insgesamt rund 14 Prozent tiefer als im Basisjahr 1990. Die Abnahme im Vergleich zum Vorjahr ist vor allem auf den deutlich tieferen Brennstoffverbrauch in Gebäuden wegen des milden Winters zurückzuführen. Im Verkehr war 2018 kein Rückgang der Emissionen sichtbar. Nach heutiger Einschätzung wird die Schweiz ihr nationales Klimaziel für 2020 von minus 20 Prozent Treibhausgasausstoss gegenüber 1990 gesamthaft verfehlen. Image: www.pixabay.com
15.04.2020 00:00
Un mois de mars chaud au niveau mondial
Mars 2020 a été plus chaud de 0,68 degrés Celsius que la moyenne 1981-2010. En Europe, les températures ont été proches ou juste en dessous de la moyenne dans sa partie la plus occidentale, mais bien au-dessus de la moyenne autour de la mer Baltique et en Europe orientale. Image: M. Bolliger
15.04.2020 00:00
Hivers trop doux : quelles conséquences pour les arbres ?
Une fois de plus, le réveil a sonné trop tôt pour le printemps cette année. Et le risque de gel tardif reste bien réel. Des chercheurs de l’Institut fédéral de recherches sur la forêt, la neige et le paysage WSL et de l’Université de Neuchâtel étudient les conséquences des températures hivernales trop clémentes sur la végétation en quantifiant expérimentalement les besoins en froid des arbres. Image: Michèle Kaennel Dobbertin, WSL
09.04.2020 00:00
IPCC: Extension of Second Order Draft of the IPCC AR6 Working Group I contribution
IPCC will extend the government and expert review of the Second Order Draft of the Working Group I (WGI) contribution to the Sixth Assessment Report, originally scheduled to run until 26 April 2020, by six weeks to Friday 5 June 2020.
06.04.2020 00:00

Dernière modification 13.11.2018

Début de la page