Tourismus

Steigende Temperaturen verändern die Bedingungen für den Winter- und den Sommertourismus in der Schweiz.

Anpassungsmassnahmen sollen dazu beitragen, dass sich bietende Chancen genutzt werden und die Schweiz langfristig ein attraktiver und erfolgreicher Tourismusstandort bleibt. Die Federführung für Massnahmen zur Anpassung an den Klimawandel im Sektor Tourismus liegt beim Staatssekretariat für Wirtschaft SECO.

Auswirkungen und Massnahmen

Risiken und Chancen

Die steigende Schneefallgrenze beeinträchtigt den Wintertourismus, gleichzeitig ergeben sich Chancen für den Sommertourismus. Im Gebirge und an exponierten Lagen stellt die erwartete Zunahme von Naturereignissen eine Herausforderung dar.

Handlungsoptionen

Der Klimawandel wirkt sich direkt und indirekt auf den Tourismus aus. Besonders betroffen sind Destinationen in den Berggebieten. Der Bund hat Handlungsfelder identifiziert, Massnahmen getroffen und verschiedene Projektaktivitäten wurden eingeleitet.

Projekte

Liste von Projekten im Tourismusbereich:

Keine Resultate

Letzte Änderung 07.11.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Umwelt BAFU
Klimaberichterstattung und –Anpassung

Papiermühlestr. 172
3063 Ittigen

climate-adaptation@bafu.admin.ch
www.bafu.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.nccs.admin.ch/content/nccs/de/home/sektoren/tourismus.html