Global Framework for Climate Services

Das globale Rahmenwerk für Klimadienstleistungen (Global Framework for Climate Services GFCS) entstand 2009 im Rahmen der dritten Weltklimakonferenz. Es soll das Risikomanagement im Zusammenhang mit der Klimavariabilität auf allen Ebenen durch den Einbezug von wissenschaftlichen Daten und Informationen erleichtern.

Wie ist das GFCS entstanden?

Die Teilnehmer der dritten Weltklimakonferenz haben 2009 in Genf das globale Rahmenwerk für Klimadienstleistungen (Global Framework for Climate Services GFCS) ins Leben gerufen. Sie setzten sich zum Ziel, dank dem GFCS die Produktion, Verfügbarkeit, Bereitstellung und Anwendung von wissenschaftlich basierten Klimadienstleistungen zu stärken. Dabei sollen sowohl Dienstleistungen im Bereich der Klimabeobachtungen als auch der Klimaszenarien gefördert werden. 

Das übergeordnete Ziel des GFCS

Das Rahmenwerk unter dem Dach der Weltorganisation für Meteorologie WMO möchte erreichen, dass die Länder Resultate aus der Klima- und Klimafolgenforschung auf allen Stufen in zukunftsweisende Entscheidungen einbeziehen. Damit sollen sich klimasensitive Sektoren in Wirtschaft und Gesellschaft optimal auf den Klimawandel und mögliche Auswirkungen vorbereiten können. 

Das übergeordnete Ziel des GFCS ist:

To enable better management of the risks of climate variability and change at all levels, through development and incorporation of science based climate information and prediction services into planning, policy and practice.

Die fünf zentralen Säulen

Die Umsetzung des GFCS auf nationaler und internationaler Ebene baut auf fünf zentralen Säulen auf:

  • Beobachtung und Überwachung des Klimas
  • Erstellung eines Informationssystems für Klimadienstleistungen
  • Erforschung, Modellierung und Vorhersage des Klimawandels
  • Aufbau einer Plattform als Schnittstelle zu den Nutzerinnen und Nutzern
  • Aufbau von Kapazitäten in Ländern und Regionen, die nur beschränkten Zugang zu klimarelevanten Informationen haben

Links

Letzte Änderung 13.12.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Geschäftsstelle National Centre for Climate Services NCCS
Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz
Operation Center 1
Postfach 257
CH-8058 Zürich-Flughafen

Geschäftsleitung
Angela Michiko Hama 

Kontaktformular

Kontaktinformationen drucken

https://www.nccs.admin.ch/content/nccs/de/home/das-nccs/vernetzung/global-framework-for-climate-services.html