Internationale Klimadienstleistungen

Klimadienstleistungen sind überall von zunehmender Bedeutung, um die Resilienz von Wirtschaft und Gesellschaft erhalten und verbessern sowie wirksamen Klimaschutz betreiben zu können. In den Nachbarländern der Schweiz wie auch auf europäischer Ebene werden daher eine Vielzahl von Klimadienstleistungen entwickelt und bereitgestellt. Finden Sie hier eine Auswahl. 

Deutsches Klimavorsorgeportal

Um für die Folgen des Klimawandels gewappnet zu sein, ist es wichtig, sowohl Daten und Fakten zum Klimawandel zu kennen, als auch zu wissen, welche Handlungsnotwendigkeiten daraus abgeleitet werden.

Mit dem Deutschen Klimavorsorgeportal unterstützt die Deutsche Bundesregierung Kommunen, Unternehmen und Zivilgesellschaft mit passgenauen Informationen und Werkzeugen für regionale und sektorale Herausforderungen im Klimawandel.

Das Portal bündelt Daten, Leitfäden, Webtools und Karten von Bund und Bundesländern. Das KLiVO Portal hat es sich zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen, weit verstreuten und teilweise schwer auffindbaren Klimainformationen und Dienste zur Anpassung an den Klimawandel übersichtlich und je nach Fragestellung gut filterbar zur Verfügung zu stellen. Alle angebotenen Dienste sind aktuell, frei verfügbar und werden inhaltlich durch die Interministerielle Arbeitsgruppe Anpassung geprüft.

Die zentrale Anlaufstelle für alle Klimaanpassungsdienste auf dem KLiVO Portal ist die Geschäftsstelle KlimAdapt, angesiedelt im Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung (KomPass) im Umweltbundesamt (UBA). Die Klimainformationsdienste, also meteorologische und klimatologische Daten für die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, werden von den Partnern im Deutschen Klimadienst (DKD), angesiedelt im Deutschen Wetterdienst (DWD), erstellt.

Climate Change Centre Austria (CCCA)

Das Climate Change Centre Austria (CCCA) ist ein von den wichtigsten Klimaforschungsinstitutionen Österreichs getragenes Forschungsnetzwerk, das sowohl die Klima- und Klimafolgenforschung vernetzt und stärkt, als auch Gesellschaft und Politik wissenschaftlich fundiert über klimarelevante Themen informiert und berät.

Das CCCA-Datenzentrum stellt die österreichische Dateninfrastruktur für die  Klimaforschungscommunity dar. Es verfolgt dabei eine offene Datenpolitik und ermöglicht es so den CCCA Mitgliedern, Forschungsdaten zu veröffentlichen und verfügbar zu machen. Die Mission des CCCA-Datenzentrums ist es interoperable Datendienste zwischen den verschiedenen Forschungsdomänen, wie regionale Klimamodellierung, Impact- und Transformationsforschung sowie Satelliten gestützte Erdbeobachtung, In-Situ Monitoring, etc., durch operatives Datenmanagement zu fördern, um Redundanzen und Datenverluste zu reduzieren.

Copernicus Climate Change Service C3S

Der Copernicus Climate Change Service (C3S) der Europäischen Kommission unterstützt Wissenschaftler, politische Entscheidungsträger und Unternehmen durch die Bereitstellung von qualitätsgesicherten und aktuellen Informationen über das vergangene, aktuelle und zukünftige Klima in Europa und weltweit. Im Climate Data Store (CDS) von C3S werden diese Informationen gebündelt. Der Climate Data Store bietet einfachen Zugriff auf eine Vielzahl von Klimadatensätzen über einen. Zudem ist eine Online-Toolbox ist verfügbar, mit der Benutzer Workflows und Anwendungen erstellen können, die ihren Anforderungen entsprechen.

Letzte Änderung 13.12.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Geschäftsstelle National Centre for Climate Services NCCS
Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz
Operation Center 1
Postfach 257
CH-8058 Zürich-Flughafen

Geschäftsleitung
Angela Michiko Hama 

Kontaktformular

Kontaktinformationen drucken

https://www.nccs.admin.ch/content/nccs/de/home/das-nccs/vernetzung/internationale-klimadienstleistungen.html