F.10 Stadtbäume angepasst managen

Stadtbäume und Stadtwälder verhindern, dass sich bebaute Gebiete im Sommer allzu stark aufheizen. Dank dieser Fähigkeit nehmen sie zunehmend eine wichtige Rolle bei der Anpassung des Siedlungsraums an den Klimawandel ein. Es ist daher sehr wichtig, dass die Städte Managementstrategien für ihre Grünräume entwickeln, welche diese Klimawirkung gebührend berücksichtigen. Dieses Projekt erarbeitet entsprechende Hilfen, indem es mithilfe einer wissenschaftlichen Software (i-Tree) die klimarelevanten Ökosystemleistungen in sieben Schweizer Städten quantifiziert, als Grundlage für Planung, Management und Kommunikation.

Ausgangslage

Angesichts der zunehmenden Urbanisierung nimmt die Bedeutung der Grünräume für die Lebensqualität in der ganzen Schweiz zu. Bäume und Wälder in urbanen Gebieten erbringen insbesondere eine Reihe von Ökosystemleistungen, die entscheidend zur Anpassung des Siedlungsraums an den Klimawandel beitragen können. Vor allem grosse, vitale Kronen sind äusserst wertvoll, aber ihr Klimanutzen, der sich auch monetär erfassen lässt, ist in der Schweiz noch zu wenig erkannt. Das Projekt will dazu beitragen, dass die Ökosystemleistungen der Bäume in der strategischen wie operationellen Planung berücksichtigt wird. Dazu wird die spezialisierte Open Source Software (i-Tree) für die Anwendung in der Schweiz angepasst und in sieben Städten eingesetzt, um strukturelle und quantitative Stärken und Defizite des urbanen Grünraums zu erfassen. Die gewonnenen Daten schaffen die Grundlage für das effiziente Management der urbanen Bäume und Wälder in Bezug auf ihre Leistungen bei der Klimaanpassung.

Ziele

  • Etablierung von i-Tree im Schweizer Stadtbaum-Management.
  • Berücksichtigung der Ökosystemleistungen von Stadtbäumen in der Planungsphase.
  • Anpassung und auf die Bedürfnisse der Nutzenden ausgerichtete Weiterentwicklung von i-Tree.
  • Evaluierung der Werteleistungen der Grünräume in den Projektperimetern.

Vorgehen

  • Aufbereitung und Übersetzung von Manuals und Arbeitshilfen für die schweizweite Anwendung der Software i-Tree.
  • Definition von klimaadaptiven urbanen Baum- und Waldparametern und Testanwendung in sieben Städten.
  • Training von Grünraumfachleuten und Begleitung bei der Auswertung und Interpretation der Ergebnisse.
  • Interdisziplinäre Entwicklung klimaadaptiver Managementstrategien.
  • Erstellung einer Toolbox mit Instrumenten und Best-Practice-Beispielen.
  • Bekanntmachung der Ergebnisse für die breite Anwendung in der Schweiz.

Angestrebte Produkte

  • Auf die Schweiz angepasste Software-Manuals und weitere Materialien.
  • Test-Erhebungen in sieben Städten und deren Auswertung.
  • Abschlussbericht, der alle Ergebnisse und Erkenntnisse zusammenfasst.
  • Support-Netzwerk und Schulungsworkshops.
  • Urban Forestry Best Management Tool-Box.
  • Aufarbeitung der Erkenntnisse für Fachleute sowie für die Öffentlichkeit.

Aktueller Projektstand (Juni 2020)

Das Projekt ist 2019 in den ersten zwei Städten – Schaffhausen und Zürich – erfolgreich angelaufen. In einheitlichen, koordinierten Feldaufnahmen wurden in einem Projektperimeter rund 250 Bäume komplett erfasst und katalogisiert. Insgesamt waren etwa 60 Baumarten vertreten. Gesamthaft hielten diese Bäume beispielsweise mehr als eine halbe Million Liter Niederschlagswasser zurück – eine Menge, die mehr als 3500 Badewannen füllen würde. Dieses Wasser floss nicht in die Kläranlagen, sondern verblieb im Ökosystem, was wiederum half, das Stadtklima zu kühlen. Verwaltungen, Behörden und Beteiligte aus der Forstwirtschaft zeigen grosses Interesse am Projekt. Denn auf nationaler Ebene sind die Ökosystemleistungen als ganzheitlicher Ansatz im Stadtbaum-Management noch nicht in Anwendung.

Vollständiger Projekttitel: 

Ökosystemleistungen von städtischen Bäumen und Wäldern klimaadaptiv managen (F.10)

Projektgebiet:

Städte Basel, Bern, Genf (in Abklärung), Luzern, Zürich, Uster und Schaffhausen

Laufzeit:

September 2018 – Dezember 2021

Träger:

Arbeitsgemeinschaft: Arbor Aegis – Pan Bern AG – ZHAW

Begleitung: Bundesamt für Umwelt BAFU

Fachkontakt
Letzte Änderung 22.07.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Andrea Gion Saluz
ZHAW
salu@zhaw.ch
Tel. +41 58 934 53 49  

Kontaktinformationen drucken

https://www.nccs.admin.ch/content/nccs/de/home/massnahmen/pak/projektephase2/pilotprojekte-zur-anpassung-an-den-klimawandel--cluster-Sensibilisierung/f-10-stadtbaeume-angepasst-managen.html