Lokale Veränderungen

In der Südschweiz sorgt die Erwärmung ohne Klimaschutz für Temperaturen wie sie heute in Nord- und Mittelitalien vorkommen. Entlang der Tessiner Seen häufen sich Tropennächte und in höher gelegenen Orten herrschen in der warmen Jahreszeit zunehmend sommerliche Temperaturen vor.   

Karte der Region Alpensüdseite mit Angabe der Messstationen.

Auf der Alpensüdseite werden an den Stationen in tieferen Lagen im Sommer Temperaturen erreicht, wie sie heute etwa für Florenz und Rom typisch sind. In Lugano z.B. sind ohne konsequenten Klimaschutz (Emissionsszenario RCP8.5) im Sommer Mittelwerte zwischen 23,0 und 24,4°C möglich (heute: 21,1°C). Auch an höher gelegenen Orten steigen die Sommertemperaturen markant an. Auf dem San Bernardino könnten sie von heute 11,9°C auf bis zu 17,3°C steigen - Temperaturen, welche die heutige Durchschnittstemperatur im tiefer liegenden Piotta übertreffen.

Ein ähnliches Bild zeigen die Sommertage, zu welchen Tage mit Maximaltemperaturen von über 25°C gezählt werden: An den Tessiner Seen sind heute mehr als 60 Sommertage im Jahr normal - rund dreimal so viele wie in Piotta, das auf etwa 1000 m ü. M. liegt. Ohne Klimaschutz (RCP8.5) wird Piotta bis Mitte Jahrhundert ähnliche Werte erreichen, wie sie heute in Lugano und Locarno herrschen. Dort rechnet man gleichzeitig mit einer Zunahme auf rund 100 Sommertage. In tieferen Lagen führen die wärmeren Sommer zu einer Belastung durch das vermehrte Auftreten von Tropennächten, in denen das Thermometer nicht unter 20°C fällt. Entlang der Tessiner Seen sind heute schon rund 10 Tropennächte pro Jahr normal. Bis Mitte Jahrhundert werden hier rund 40 Tropennächte pro Jahr erwartet.

Der Niederschlag zeigt eine Tendenz zur Abnahme im Sommer und Zunahme im Winter. Diese Tendenz ist bis Mitte Jahrhundert jedoch nicht eindeutig. In Locarno z.B. sind im Sommer um die Mitte des Jahrhunderts ohne Klimaschutz (RCP8.5) zwischen 112 und 210 mm pro Monat möglich (heute 188 mm). Im Winter sind es zwischen 64 und 108 mm pro Monat (heute 72 mm). 

Was bedeutet RCP2.6 und RCP8.5? Die Erklärung der Emissionsszenarien finden Sie hier.

Was bedeutet ‚Mitte Jahrhundert‘? Die Erklärung der CH2018-Zeitperioden finden Sie hier.

Tabellen

Nachfolgend werden die saisonalen Absolutwerte von Temperatur, Niederschlag, sowie einigen Klimaindikatoren für heute (Normperiode 1981-2010) und für die zwei Emissionsszenarien (RCP2.6 und RCP8.5) um Mitte Jahrhundert (2060) an einer Auswahl von Messstandorten auf der Alpensüdseite gezeigt.

Temperatur

  Temperatur Winter (°C)   Temperatur Sommer (°C)
Stationen  m ü. M.  Situation
heute
Situation um 2060  Situation
heute
 Situation um 2060 
RCP2.6  RCP8.5  RCP2.6  RCP8.5 
Locarno / Monti 367 +4.0 +4.6 bis +5.9 +5.9 bis +7.1 +20.9 +21.8 bis +22.9 +23.0 bis +24.4
Lugano  273 +4.1 +4.8 bis +5.9 +5.9 bis +6.9 +21.1 +21.9 bis +23.0 +23.0 bis +24.4
Magadino 203 +2.1 +3.0 bis +4.2 +4.3 bis +5.5 +20.8 +21.6 bis +22.7 +22.7 bis +24.0
Piotta   990 -0.7 +0.2 bis +1.2 +1.4 bis +2.2 +16.3 +17.1 bis +18.6 +18.4 bis +21.0
Poschiavo / Robbia  1078 -1.2 -0.4 bis +0.6 +0.8 bis +1.8 +15.3  +16.2 bis +17.4 +17.4 bis +19.8
S. Bernardino  1639 -3.4 -2.7 bis -1.7 -1.6 bis -0.8 +11.9 +12.6 bis +14.2 +14.0 bis +17.3
Die 'Situation heute' entspricht der gemessenen saisonalen Durchschnittstemperatur über die Normperiode 1981-2010. Die 'Situation um 2060' beschreibt die entsprechenden Projektionen für den Zeitraum 2045-2074.
Lesebeispiel

Am Messstandort Magadino steigt bis Mitte dieses Jahrhunderts (2060) die durchschnittliche Wintertemperatur von heute 2,1°C auf wahrscheinlich 4,3-5,5°C an, falls die Treibhausgasemissionen ungebremst weiter steigen (RCP8.5). Für dieses Szenario ist eine mittlere Sommertemperatur zwischen 22,7 und 24,0°C möglich (heute: 20,8°C). Mit konsequentem Klimaschutz (RCP2.6) kann der Anstieg der Wintertemperatur in der Magadinoebene bis 2060 reduziert und Temperaturen von 3,0-4,2°C erreicht werden. Im Sommer würde die Temperatur auf lediglich 21,6-22,7°C ansteigen.

Niederschlag

  Niederschlag Winter (mm/Monat)   Niederschlag Sommer (mm/Monat)
Stationen  m ü. M.  Situation
heute
Situation um 2060  Situation
heute
 Situation um 2060 
RCP2.6  RCP8.5  RCP2.6  RCP8.5 
Locarno /Monti 367 72 68 - 111 64 - 108 188 138 - 229 112 - 210
Lugano  273 66 61 - 101 58 - 91 155  122 - 189 101 - 180
Magadino
203 73 68 - 112 64 - 105 172  140 - 214 116 - 213
Piotta  990 69 66 - 91 65 - 92 135 107 - 155 97 - 153
Poschiavo / Robbia  1078 52 52 - 81 45 - 77 108  96 - 134 89 - 134
S. Bernardino  1639 82 84 - 113 80 - 116 182  144 - 206  129 - 206
Die 'Situation heute' entspricht dem gemessenen saisonalen Durchschnittsniederschlag über die Normperiode 1981-2010. Die 'Situation um 2060' beschreibt die entsprechenden Projektionen für den Zeitraum 2045-2074.
Lesebeispiel

Am Messstandort Poschiavo / Robbia liegt in den Sommermonaten der heutige Normniederschlag bei 108 mm pro Monat. Für den Zeitraum um 2060 ist sowohl eine Reduktion als auch eine Zunahme der Sommerniederschläge möglich. Ohne Klimaschutz (RCP8.5) sind zwischen 89 und 134 mm pro Monat möglich. Die Winterniederschläge zeigen im gleichen Szenario eine Tendenz zur Zunahme (45-77 mm pro Monat um 2060, heute 52 mm pro Monat). Mit einer umgehend eingeleiteten Senkung der Treibhausgasemissionen (RCP2.6) können die Niederschlagsänderungen eingedämmt werden. Im Sommer würden die Niederschläge zwischen 96 und 134 mm pro Monat (heute: 108 mm pro Monat) liegen, im Winter zwischen 52 und 81 mm pro Monat (heute: 52 mm pro Monat).

Sommertage

Stationen
 
m ü. M. 
 
Sommertage heute
 
Sommertage um 2060
RCP2.6  RCP8.5 
Locarno / Monti 367 69 80 - 94 99 - 114
Lugano 273 65  77 - 90 94 - 109
Magadino  203 79  91 - 105 109 - 122
Piotta   990 23 34 - 46 59 - 74
Poschiavo / Robbia 1078 19  28 - 42 44 - 72
S. Bernardino 1639 1 1 - 6 4 - 27
Die 'Sommertage heute' entsprechen der gemessenen Anzahl Sommertage pro Jahr, gemittelt über die Normperiode 1981-2010. Die 'Sommertage um 2060' beschreiben die entsprechenden Projektionen für den Zeitraum 2045-2074.
Lesebeispiel

Der Messstandort Locarno / Monti zählt heute im Mittel 69 Sommertage pro Jahr. An diesen Tagen wird es mindestens 25°C warm. Ohne Klimaschutz (RCP8.5) können in Locarno / Monti bis Mitte Jahrhundert (2060) bis zu 114 Sommertage pro Jahr auftreten. Mit konsequentem Klimaschutz (RCP2.6) fällt der Anstieg auf bis zu 94 Sommertage etwas geringer aus.

Tropennächte

Stationen
 
m ü. M. 
 
Tropennächte heute
 
Tropennächte um 2060
RCP2.6  RCP8.5 
Locarno / Monti 367 8.0 15.6 - 27.0 31.2 - 51.9
Lugano 273 11.3  20.7 - 32.9 38.9 - 58.1
Magadino  203 2.1 5.9 - 13.6 15.3 - 34.3
Piotta   990 0.0 0.0 - 0.2 0.2 - 3.6
Poschiavo / Robbia 1078 0.0 0.0 - 0.1 0.0 - 1.3
S. Bernardino 1639 0.0 0.0 - 0.0  0.0 - 0.2
Die 'Tropennächte heute' entsprechen der gemessenen Anzahl Tropennächte pro Jahr, gemittelt über die Normperiode 1981-2010. Die 'Tropennächte um 2060' beschreiben die entsprechenden Projektionen für den Zeitraum 2045-2074.
Lesebeispiel

Am Messstandort Lugano traten Tropennächte in der Normperiode 1981-2010 im Durchschnitt 11,3 Mal pro Jahr auf. Ohne Klimaschutz (RCP8.5) können an dieser Station bis Mitte des Jahrhunderts (2060) im Durchschnitt bis zu 58 Tropennächte pro Jahr auftreten. Mit konsequentem Klimaschutz (RCP2.6) könnte die mittlere Anzahl der Tropennächte pro Jahr auf bis zu 33 beschränkt werden.

Frosttage

Stationen
 
m ü. M. 
 
Frosttage heute
 
Frosttage um 2060
RCP2.6  RCP8.5 
Locarno / Monti 367 30 13 - 27 6 - 15 
Lugano 273 28 12 - 24 5 - 14
Magadino  203 92 65 - 84 44 - 65
Piotta   990 114  90 - 109 75 - 90 
Poschiavo / Robbia 1078 140  114 - 134 92 - 117
S. Bernardino 1639 177 150 - 171 131 - 153
Die 'Frosttage heute' entsprechen der gemessenen Anzahl Frosttage pro Jahr, gemittelt über die Normperiode 1981-2010. Die 'Frosttage um 2060' beschreiben die entsprechenden Projektionen für den Zeitraum 2045-2074.
Lesebeispiel

Der Messstandort Piotta in der Leventina zählt heute im Durchschnitt 114 Frosttage pro Jahr. An diesen Tagen liegt die Minimaltemperatur unter 0°C. Ohne Klimaschutz (RCP8.5) sinkt bei Piotta bis Mitte des Jahrhunderts (2060) die Anzahl Frosttage pro Jahr auf 75-90. Mit konsequentem Klimaschutz (RCP2.6) fällt der Rückgang auf 90-109 Frosttage pro Jahr geringer aus.

Neuschneetage

Stationen
 
m ü. M. 
 
Neuschneetage heute
 
Neuschneetage um 2060
RCP2.6  RCP8.5 
Locarno / Monti 367 6 0 - 2 0 - 1
Lugano 273 4 0 - 1 0 - 1
Magadino  203 7 1 - 5 1 - 4
Piotta   990 24 11 - 21 8 - 18
Poschiavo / Robbia 1078 18 7 - 16  5 - 11
S. Bernardino 1639 46 27 - 43 20 - 37
Die 'Neuschneetage heute' entsprechen der gemessenen Anzahl Neuschneetage pro Jahr, gemittelt über die Normperiode 1981-2010. Die 'Neuschneetage um 2060' beschreiben die entsprechenden Projektionen für den Zeitraum 2045-2074.
Lesebeispiel

Auf dem San Bernardino werden in der Normperiode 1981-2010 im Durchschnitt 46 Neuschneetage pro Jahr registriert. An diesen Tagen fällt im Minimum 1 mm Niederschlag in Form von Schnee. Ohne Klimaschutz (RCP8.5) sinkt an der Messstation S. Bernardino bis Mitte des Jahrhunderts (2060) die Anzahl Neuschneetage pro Jahr auf 20-37. Mit konsequentem Klimaschutz (RCP2.6) fällt der Rückgang auf 27-43 Neuschneetage pro Jahr geringer aus.

Grafiken

Die interaktiven Grafiken für alle Indikatoren sind beispielhaft für Lugano gezeigt. Die Grafiken für weitere Stationen finden Sie im CH2018-Webatlas.

Lugano

Was bedeutet RCP2.6 und RCP8.5? Die Erklärung der Emissionsszenarien finden Sie hier.

Letzte Änderung 11.12.2018

Zum Seitenanfang